Aktuelles

Wander-Wege in Much: Es gibt immer was zu tun …

Traditionell ist uns die Pflege der Mucher Wander-Wege ein großes Anliegen. Dazu halten wir sie permanent im Auge („Wege-Ranger“) und bessern ggfls. nach: Denn auch die Anforderungen seitens des „Deutschen Wander-Verbandes“ sind zu Recht hoch (dazu weiter unten).

Eine Schwachstelle wurde jetzt am Wanderweg A9 (anklicken für eine Karte des kompletten Verlaufs) oberhalb von Alefeld entdeckt. Dort war unklar geworden, wie man aus dem Waldbereich auf einem schlecht erkennbaren Pfad eine Wiese kreuzen sollte, um den Anschluss zu finden.

Unser 1. Vorsitzender, Wolfgang Kornienko, hatte vor Jahren einen Kurs (beim „Sauerländischen Gebirgsverein“) besucht, um die Vorschriften / Empfehlungen umzusetzen. Dazu gehören u.a.: Ein Rund-Weg muss lückenlos, fehlerfrei, in beide Richtungen und auch für Orts-Fremde ohne Karte eindeutig markiert sein. Die Anbringungs-Weise, das Zeichen-Material, deren Maße …, all das hat unser Experte im Kopf, um den „Qualitäts-Weg“ gut erwanderbar zu machen. Die Markierungen werden in regelmäßigen Abständen - in Abstimmung mit dem „Sauerländischen Gebirgsverein“ - geprüft und nachgebessert.

Für derartige Aufgaben und Arbeiten würden wir gerne weitere junge Frauen und Männer einsetzen. Vielleicht rufen Sie bei Interesse mal kurz an?

Und: Sollten auch Sie irgendwo eine Schwachstelle im Bereich der Wege-Markierung feststellen, bitten wir unbedingt um Mitteilung!

pflEin Kastanien-Pflock hält was aus

pfl1Die Wegweisung genügt wieder den hohen Ansprüchen

 

 

 

Pin It